Fachangestellte / Azubi

 

Zwischenprüfung 2017

für Ausbildungsverhältnisse, die ab dem 01.08.2016 begonnen haben (ReNoPat-AusbV vom 29.08.2014)

 

Wir bitten die ausbildenden Rechtsanwälte/innen, die bei ihnen beschäftigten Auszubildenden, die bis zum 1. November 2017 mindestens ein Jahr ausgebildet worden sind, zur Zwischenprüfung 2017 anzumelden, sofern eine Zwischenprüfung noch nicht abgelegt wurde. Gemäß § 43 Abs. 1 Ziffer 2 BBiG setzt die Zulassung zur Abschlussprüfung den Nachweis der Teilnahme an der vorgeschriebenen Zwischenprüfung voraus.

 

Die Anmeldungen sind vollständig mit den einheitlichen Anmeldeformularen, die von den Prüfungsausschüssen in den Klassen der Berufskollegs verteilt werden, vorzunehmen. Ausnahme: Konrad-Klepping-Berufskolleg, Dortmund; hier liegen die Anmeldebögen im Sekretariat zur Abholung bereit. Unvollständige Anmeldeunterlagen können zu einer Nichtzulassung führen. Zusätzlich können die Anmeldeformulare von der Homepage der Rechtsanwaltskammer Hamm (www.rak-hamm.de) heruntergeladen werden.

 

Die Zwischenprüfung findet an einem Tag in der Zeit von

 

Montag, 16. Oktober 2017 bis Freitag, 20. Oktober 2017

 

statt. Nähere Einzelheiten werden vom zuständigen Prüfungsausschuss den Prüfungsteilnehmern mitgeteilt.

 

Die Zwischenprüfung wird schriftlich durchgeführt; es werden zwei Prüfungsarbeiten geschrieben und zwar je eine aus dem Gebiet

 

  • Rechtsanwendung und
  • Kommunikation- und Büroorganisation.

 

Anmeldeschluss: 1. September 2017

(Tag des Posteingangs bei der Rechtsanwaltskammer Hamm)

 

Die Zwischenprüfungsgebühr je Prüfling beträgt 40,00 € und ist gemäß § 3 Nr. 11 des Ausbildungsvertrages i. V. m. § 15 der Prüfungsordnung vom Ausbildenden mit der Anmeldung zur Zwischenprüfung zu entrichten. Sie ist auf das Sonderkonto der Rechtsanwaltskammer Hamm bei der Sparkasse Münsterland Ost, IBAN: DE 81 4005 0150 0000 5253 11, BIC: WELADED1MST anzuweisen (s. Anmeldeformular).

Bei den Überweisungen muss auf dem Überweisungsbeleg der Name des/der Prüfungsteilnehmers/Prüfungsteilnehmerin mit der Rollen-Nr. (Vertragsnr.) sowie der Prüfungsort angegeben werden, damit eine richtige Zuordnung erfolgen kann. Bei fehlenden Angaben ist nicht gewährleistet, dass eine Zulassung erfolgt und dem zuständigen Prüfungsausschuss zugeordnet wird.

 

Online-Börse

Über diesen Link gelangen Sie zur Online-Börse der Rechtsanwaltskammer Hamm.